• Jahrgang1977
  • Nationalitâtdeutsch
  • Größe185
  • Haarfarbeblond
  • Augenfarbebraun
  • Statursportlich
  • WohnortBerlin
  • WohnmöglichkeitenPotsdam, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Wien

Special Skills

  • StimmlageBariton
  • SprachenEnglisch, Russisch
  • DialekteBerlinerisch, Brandenburgisch
  • SportFechten, Kanu
  • TanzTanzausbildung, Standard
  • GesangGesangsausbildung, Chanson
  • FührerscheinB-Pkw
  • SpeziellesPantomime, Sprecher

Aktuelles

Stephan Schäfer

Am 27.Oktober Kinostart  von „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ von Claus Räfle !

Dreharbeiten 2017:
„Jenny – Mauer des Schweigens“, RTL
.
Ab Herbst 2017 ist Stephan Schäfer festes Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel und übernimmt als erstes die Rolle des “ Obrist Kottwitz“ in Heinrich von  Kleists „Prinz Friedrich von Homburg“.weiterlesen

Vita

Stephan Schäfer

geboren 1977 in Brandenburg an der Havel.
Ausgebildet wurde Stephan Schäfer an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin von 1998 bis 2002. Während des Studiums spielte er am Maxim Gorki Theater in der Inszenierung von „Gerettet“ (Edward Bond) und am Berliner Ensemble den Roelle (HR) in „Fegefeuer in Ingolstadt““(Marieluise Fleißer) in der Regie von Manfred Karge.

Sein erstes Engagement erhielt er 2002 am Landestheater Tübingen (LTT). Dort spielte er u.a. die Titelrolle in Woyzeck, den Angelo in Maß für Maß und die Titelrolle in Faust I.[2] Nach drei Jahren wechselte er unter der Intendanz von Peter Spuhler an das Theater der Stadt Heidelberg. Hier spielte er u.a. den Karl Moor in „Die Räuber“, den Erzähler in „Effi Briest“, den Pozzo in „Warten auf Godot“ und den Simon in „Der kaukasische Kreidekreis“. Hier arbeitete er u.a. mit Anna Bergmann, Martin Nimz, Bernarda Horres und Annette Pullen.
Mit seinem Engagement 2007 am Berliner Ensemble begann seine erneute schauspielerische Tätigkeit in Berlin. Er arbeitete hier mit den Regisseuren Robert Wilson, Claus Peymann, Peter Stein, Manfred Karge, Hermann Beil und Thomas Langhoff.
Seit 2009 arbeitet er als Schauspieldozent an staatlichen Schauspielschulen, der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, der Universität der Künste Berlin, der HMTM Hannover und der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.
Weiterhin arbeitete er als Gast bei den „Salzburger Festspielen“, der „Scala“ in Mailand und der Volksbühne Berlin.

Ausbildung

1998 - 2002

Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Berlin

Shakespeare-Workshop
bei Peter Zadek

Auszeichnungen

2009 - 2010

Aufführung des Jahres
Publikumspreis der Thatergemeinde Berlin für "Der Parasit" (Berliner Ensemble), Regie: Philip Tiedemann

2008 - 2009

Aufführung des Jahres
Publikumspreis der Thatergemeinde Berlin für "Der zerbrochene Krug" (Berliner Ensemble), Regie: Peter Stein

Film - TV (Auswahl)

2017

Jenny, Mauer des Schweigens, RTL (AT)
Regie: Andreas Menck; Besetzung: Gitta Uhlig

2016

Die Unsichtbaren, Kinoproduktion
Regie: Claus Räfle; Besetzung: Bernhard Carl

2015

Der Wahnsinn des Tages, Hauptrolle
Regie: Lena Fiedler

2014

Der Auftritt, Hauptrolle
Kurzfilm, Regie: Igor Plischke

2011

Requiem, Hauptrolle
DFFB, Berlin, UDK, Berlin, Regie: Simon Baumann

2009

Alles über Gerhard, Hauptrolle
DFFB, Berlin, Regie: Rudolf Domke

2008

Ernsthaft, Hauptrolle
Filmakademie Ludwigsburg, Regie: Jennifer Bury

Theater (Auswahl)

2017

Festes Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel
"Prinz Friedrich von Homburg", Rolle: Obrist Kottwitz; Regie: Schirin Khodadadian

2016 - 2017

Festes Ensemblemitglied am Berliner Ensemble
"Deutschstunde", Rolle: Deichgraf Bultjohann / Galerist Schondorff, Regie: Philip Tiedemann
"Der Parasit", Regie: Philip Tiedemann
"Der zerbrochene Krug", Rolle: Bedienter des Gerichtsrat Walter, Regie: Peter Stein
"Furcht und Elend des III. Reiches", Rolle: Theo, ein SA Mann, Regie: Manfred Karge
"Richard III", Rolle: Rivers, Bruder des Königs, Regie: Claus Peymann
"Antigone", Rolle: Bote, Regie: George Tabori
"Die Jungfrau von Orleans", Rolle: Montgomery, ein Walliser, Regie: Claus Peymann
"Wallenstein", Adjudant des Grafen Piccolomini, Regie: Peter Stein
"Peter Pan", Rolle: John, Regie: Robert Wilson

2005 - 2007

Theater Heidelberg
"Frau vom Meer", Rolle: Oberlehrer Arnholm, Regie: A. Bergmann
"Amerika", Rolle. Robinson, Regie: A. Pullen
"Warten auf Godot", Rolle: Pozzo, Regie: M. Becker
"Planet Porno", Rolle: Heidi Klump, Regie: P. Wegenroth
"Effi Briest", Rolle: Erzähler, Regie: M. Nimz
"Die Räuber", Rolle: Karl Moor, Regie: M. Nimz

2002 - 2004

LTT Tübingen
"Faust I", Rolle: Faust, Regie: O. Graf
"Fette Männer im Rock", Rolle: Bishop, Regie: T. Heilmann
"Einer flog über das Kuckucksnest", Rolle: Dale Harding, Regie: S. Bühr
"Jedermann", Rolle: Der Teufel, Regie: J. Oberndorf,
"Mass für Mass", Rolle: Angelo, Regie: S. Bühr
"Woyzeck", Rolle: Woyzeck, Regie: P. Spuler