Konstantin Lindhorst

Print Vita Video
  • Jahrgang1981
  • GeburtsortBerlin
  • Nationalitâtdeutsch
  • Größe170
  • Haarfarbedunkelblond
  • Augenfarbeblau-grau
  • Staturathletisch
  • WohnortBerlin
  • WohnmöglichkeitenBerlin, Hamburg, Heidelberg, Köln, Sylt

Special Skills

  • SprachenEnglisch (fließend)
  • DialekteHamburgisch, Berlinerisch
  • StimmlageBariton

Aktuelles

Neue Fotos

Neue Fotos sind auf seiner Seite zu finden.weiterlesen

Vita

Konstantin Lindhorst (*1981 in Berlin) studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Von 2009 bis 2013 war er Ensemblemitglied am Theater Bonn und arbeitete dort mit Regisseuren wie Markus Dietz, Niklas Ritter, David Mouchtar-Samorai, Alexander Riemenschneider und Matthias Kaschig zusammen. Für seinen Monolog »Zwei Welten« wurde er 2010 beim NRW Theatertreffen mit dem Preis als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet. Er spielte die Titelrolle in Johannes Leppers Inszenierung von Shakespeares »Hamlet« und war mit Lukas Langhoffs Inszenierung von »Ein Volksfeind« zum Berliner Theatertreffen 2012 eingeladen. Gastengagements führten ihn an das Theater Osnabrück, Stadttheater Gießen, Staatstheater Wiesbaden und Nationaltheater Mannheim. Von 2014 bis 2016 war Konstantin Lindhorst am Theater Magdeburg engagiert und spielte dort u. a. den Max Schulz in Edgar Hilsenraths »Der Nazi und der Friseur« in der Regie von Susanne Lietzow und Mercutio in Cornelia Crombholz’ Inszenierung von »Romeo und Julia«. Seit dieser Spielzeit ist Konstantin Lindhorst festes Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus und spielt hier in »Herr Puntila und sein Knecht Matti« (Regie: Jan Gehler) sowie in »Romeo und Julia« (Regie: Bernadette Sonnenbichler). Darüber hinaus arbeitet er für Film, Fernsehen und Hörfunk.

Ausbildung

2005 - 2008

Staatliche Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart

Auszeichnungen

2006

Ensemblepreis für MERLIN beim Theatertreffen der deutschsprachigen Schauspielschulen in München

2010

Bester Nachwuchsdarsteller beim NRW Teatertreffen

Film - TV

2018

Exil - Kinofilm produziert von Komplizenfilm
Regie:Visar Morina; Besetzung: Susanne Ritter

2018

Endlich Leben, ZDF
Regie: Jan Bonny; Besetzung: Susanne Ritter

2018

Deutschlands grosse Clans: Die Adidas-Story (AT), ZDF
Regie: Oliver Halmburger

2017

Bettys Diagnose - Alles Fake, ZDF
Regie: Katrin Schmidt; Besetzung: Sandra Köppe

2016

Toter Winkel
Regie: Stephan Lacant; Besetzung: Die Besetzer

2016

Die RentnerCops, ARD
Regie: Michael Schneider; Besetzung: Marc Schötteldreier

2015

Soko Köln, ZDF (Episodenhauptrolle)
Regie: Michael Schneider; Besetzung: Dominik Klingberg

2014

Der Kriminaist, ZDF (Episodenrolle)
Regie: Thomas Roth; Besetzung: Simone Bär

2012

Tatort - Scheinwelten, WDR
Regie: Andreas Herzog

Theater

2016 - 2018

Schauspielhaus Düsseldorf
"Der Sandmann", Rolle: Spalanzani; Regie: Robert Wilson
" Die dritte Haut - Der Fall Simon"; Regie: Bernhard Mikeska
"Herr Puntila und sein Knecht Matti", Rolle: Matti - sein Chauffeur; Regie: Jan Gehler
" Romeo und Julia", Rolle: Lorenzo; Regie: Bernadette Sonnenbichler

2014 - 2015

Theater Magdeburg
"Der Nazi und der Friseur", Rolle: Max Schulz, später Itzig Finkelstein, Regie: Susanne Lietzow
"Romeo und Julia", Rolle: Mercurio, Regie: Cornelia Crombholz
"Als wir träumten", Rolle: Daniel Lenz, Regie: Alexandra Wilke

2010 - 2013

Theater Bonn
"Die Räuber" , Rolle: Spiegelberg, Regie: Niklas Ritter
"Hamlet", Rolle: Hamlet, Regie: Johannes Lepper
"Die Leiden des jungen Werthers", Rolle: Werther, Regie: Franziska Marie Gramss
"Lulu", Rolle: Jack the Ripper, Regie: Markus Dietz
"Ein Volksfeind", Rolle: Hovstadt, Regie:Lukas Langhoff
"Nathan der Weise", Rolle: Tempelherr, Regie: Franziska Marie Gramss
"Merlin und das wüste Land", Rolle: Parzival, Regie: David Mouchtar-Samorai

2008

Staatstheater Stuttgart
"Woyzeck", Rolle: Hauptmann, Regie: Isabell Osthues