• NationalitâtDeutschland
  • Größe169
  • Haarfarbebraun
  • Augenfarbegrün
  • Staturschlank
  • WohnortBerlin
  • WohnmöglichkeitenHamburg, München, Braunschweig, Leipzig, Heidelberg, Wien

Special Skills

  • GesangKlassisch, Gospel, Soul, Pop
  • StimmlageAlt
  • TanzBallett, Jazz Dance, Modern
  • SprachenEnglisch, Französisch
  • DialekteBerlinerisch, Badisch, Sächsisch
  • InstrumenteGitarre, Klavier

Aktuelles

Judith Mauthe

Freut sich im Februar 2017 wieder für „Tiere bis unters Dach“ vor der Kamera zu stehen!

 weiterlesen

Ausbildung

seit 2012

Method Acting - Seminare & Training
dffb, Leitung: Prodromos Antoniadis

2012

Spiel vor der Kamera
bei Kai Ivo Baulitz, Berlin

seit 2011

Meisner-Training
bei Frank Betzelt, Berlin

2008

Filmakademie Baden-württemberg
Filmschauspielworkshop

2004 -2008

Max Reinhardt Seminar Wien
Abt. Schauspiel

2007

Hörspielseminar
Harakd Krewer, ORF Wien

2007

Arbeit vor der Kamara
Michaela Rosen & István Szabo, Max Reinhardt Seminar

2002 - 2004

Universität Potsdam
Germanistik, Französisch, Komparatistik

Auszeichnungen

2015

Emmy im Bereich Fiction
für “Dina Foxx-Tödlicher Kontakt”

2010

Theater- Oskar Nominierung
als beste Schauspielerin der Spielzeit 2009/2010, Theater & Philharmonie Thüringen

2009

Förderpreis bei den Wiener Film- und Videotagen
für "Milch"

2007

Vontobel-Preis
für die beste Ensembleleistung beim 18. Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielschulen, Salzburg („Bambiland“, E. Jelinek)

2007

4th International Theatre Schools Festival, Warschau
2. Preis, ebenfalls für “Bambiland"

Film - TV (Auswahl)

2017

Gegen den Strom, Sat1
Regie: P. Freiheit

2017

Tiere bis unters Dach, ARD (wiederkehrende Rolle)
Regie: Berno Kürten

2017

Lass uns vergessen, dass wir gleich sterben, Hauptrolle, dffb
Regie: Marcus Hanisch

2016

Tiere bis unters Dach, ARD
Regie: Berno Kürten; Besetzung: Tina Böckenhauer

2016

Zimmer7, Kurzfilm
Regie: Roman Schomburg

2016

Die Geburt ( AT), Filmakademie Baden-Würtemberg
Regie: Martin Schmid

2015

N+1, Hauptrolle, Kurzfilm, dffb
Regie: Marcus Hanisch

2014

Komödienstadel: Paulas letzter Wille, BR
Regie: Matthias Kiefersauer.

2013

Diana Foxx - Tödlicher Kontakt ZDF/UFA
Regie: Max Zeitler

2013

Notruf Hafenkante - Der Kuss der Spinne, Episodenhautprolle, ZDF
Regie: Sebastian Marka

2013

Augen zu, Hauptrolle, Musikvideo
Regie: Philipp Gabriel

2012

Verraten, Hauptrolle, Kurzfilm
Regie: Claudia Grehn

2012

Unter Glas, Hauptrolle, Kurzfilm
Regie: Selina Becker

2012

Beziehnungskiller, Hauptrolle, Abschlussfilm
Regie: Romana Sonntag

2012

Matrujschka, Hauptrolle, Kurzfilm
Regie: Maren Herzog

Sirene, Hauptrolle, Kurzfilm
Regie: Thorsten Schlenger

MILCH, Hauptrolle, 30-MInüter
Regie: Iris Blauensteiner

Theater (Auswahl)

2016

Theater Erfurt
"Das Feuerzeug"; Rolle: Prinzessin, Wirtin; Regie: Frank Voigtmann

2016

Theater Erfurt
"Kabale und Liebe", Rolle: Luise Lady Milford (HR); Regie: Frank Voigtmann

2016

Mendelssohn-Remise Berlin
"Ein Glück, noch lieber als ich selbst es denken kann". Szenische Lesung, Rolle: Fanny Mendelssohn; Regie: Stefan Liebermann

2015

Voices Festival, Holzhausen
"Ein Glück, noch lieber als ich selbst es denken kann. Die Geschwister Mendelssohn" – szenische Lesung mit Cello, Klavier und Sopran, Regie: Stefan Liebermann, Rolle: Fanny Mendelssohn (HR)

2015

Heimathafen Neukölln, Berlin; Thalia Theater, Hamburg
Rocko Schamoni & l´Orchestre Mirages Album “Die Vergessenen”: Konzert, Backing Vocals

2014

Radialsystem V, Berlin
Friedrich Liechtensteins und Heavylistenings CD “Bad Gastein”: Record-Release-Konzert, Background-Girl

2013/2014

Theater Erfurt
"Kabale und Liebe", Regie: Frank Voigtmann, Rolle: Luise, Lady Milford, der Präsident (HR)
"Rumpelstilzchen", Regie: Anne Keßler, Rolle: Lena (HR)

2013

100° Berlin Festival, Hebbel am Ufer
"Nutze Dein Trauma!" Stückentwicklung mit dem traumakollektiv

2009-2012

Theater und Philharmonie Thüringen
"Puzzle Babylon", Regie: Amina Gusner, Rolle: Marie
"Charleys Tante", Regie: Frank Voigtmann, Rolle: Ela Delahay
"Romeo und Julia", Regie: Pedro Martins Beja, Rolle: Julia (Hauptrolle)
"Faust", Regie: Amina Gusner, Rolle: Marthe, Lieschen
"Im Canale Infernale", Regie: Heiko Senst, Rolle: Frau Irgendwie (Hauptrolle)
"Heimsuchung", Regie: Anja Gronau, Rolle: Klara, Doris, Enkelin
"Männerbeschaffungsmaßnahmen", Liederabend, Regie: Dietmar Loeffler, Rolle: Laura Peiskow (Hauptrolle)
"Ninotschka", Regie: Torsten Bischof, Rolle: Ninotschka (Hauptrolle)
"Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen" Regie: Frank Voigtmann, Rolle: Prinzessin (weibl. Hauptrolle), Katze, Küsterin
"Heimat ’09" – Sechs Uraufführungen: Mädchen in J. Neumanns „Sechzehn Sommer“ (Monolog), Regie: Helen Schröder; Sabine in A. Rabes „Zwei Schwestern“, Regie: Torsten Bischof; Katja in N. Enders „Altlantis“, Regie: Johanna Hasse, TPT
"Mütter & Männer", Regie: Amina Gusner Rolle: Judith (Hauptrolle)
"Creeps", Regie: Angelika Zacek, Rolle: Maren Terbuyken (Hauptrolle)

2009

48 Stunden Neukölln
Klaut! Klaus! Neukölln!, 48-Stunden-Performance, Regie: Benedikt Haubrich, Thorsten Schlenger, Katja von der Ropp, Berlin

2008

Thalia Theater Hamburg, Max Reinhardt Seminar
"Das Leben ein Traum", Regie: Wolfgang Türks, Rolle: Estrella