• Jahrgang1958
  • Nationalitâtdeutsch
  • Größe183
  • Haarfarbebraun
  • Augenfarbebraun
  • Staturschlank
  • WohnortHamburg
  • WohnmöglichkeitenMünchen, Berlin, Dresden

Special Skills

  • SprachenEnglisch
  • DialekteBerlinerisch, schwäbisch, wienerisch
  • Gesang1. Bass
  • SportKarate, Schwimmen
  • FührerscheinKl. 1 und 3

Aktuelles

Günter Schaupp – Aktuelles

Am Thalia Theater Hamburg steht er zur Zeit auf der Bühne in
„Die rote Zora“ – Vorstellungen am 1.1./ 8.1/26.1/18.2. 2018.
Die Inszenierung und die Ensembleleistung wurde einhellig in Hamburg gefeiert!

 

Ein aktualisiertes showreel ist online.weiterlesen

Vita

Günter Schaupp, geboren und aufgewachsen in Marbach bei Stuttgart, wird zunächst Lithograph und beginnt 1984 eine Schauspielausbildung in Stuttgart. Anfang der 90er Jahre geht er nach Hamburg und ist als freier Schauspieler tätig, unter anderem an der Kulturfabrik Kampnagel, am Ernst-Deutsch-Theater und am
Bremer Theater. Von 2000-2009 ist er zuerst als Gast, dann als Ensemblemitglied am Schauspiel Hannover engagiert. Er arbeitet dort unter anderem mit den Regisseuren Wilfried Minks und Christina Paulhofer.
In Hannover entstehen während dieser Zeit auch zahlreiche Rundfunkproduktionen beim NDR, wo er als ständiger Sprecher beschäftigt ist. 2009 zieht er gemeinsam mit seiner Familie erneut nach Hamburg. Seit dieser Zeit spielt Günter Schaupp als Gast am Ernst-Deutsch-Theater und am Thalia-Theater in Hamburg.

Ausbildung

1984 - 1988

Theater tri-bühne
Stuttgart

Auszeichnungen

2017

Alptrauf-Mystery Pilot/ Hauptrolle
Beste Thriller Serie des Festivals MINNESOTA WEBFEST
Best Pilot "Die Seriale" 2017
Best Student Feature film "Sose" Internationales Filmfestival Armenien
"Official Selection" WEBFEST Berlin 2017
"Official Selection" Pilot Light TV Festival 2017
"Official Selection" Sehsüchte International Student Filmfestival 2017
"Official Selection" First Step Filmfestival 2017

Film - TV (Auswahl)

2017

Hubert und Staller - Zu gut für diese Welt, ARD
Regie: Anna-Katharina Maier; Besetzung: Silke Fintelmann

2017

Der Reichstag - Geschichte eines deutschen Hauses, ARD
Regie: Christoph Weinert

2016

ALBTRAUF ( Thriller-Mystery), Hauptrolle
Regie: Bernd Faass; Filmakademie Baden- Würtemberg

2015

Grosstadtrevier, ARD
Regie: Lars Jessen; Besetzung: Marin Haack

2012

Verbotene Liebe, ARD
Regie:nn

2007

Die Frau, die im Wald verschwand. ARD
Regie: Oliver Storz

2003

Im Schatten der Macht, ARD
Regie: Oliver Storz

2001

Stahlnetz, Reihe, Studio Hamburg
Regie: E. Lauscher

1998

Matt, Kurzfilm
Regie: Kai Kinnert

1997

Gegen den Wind, Serie, ARD/Bavaria
Regie: H. Krätzig

Totenwache, Kurzfilm, Filmakademie Ludwigsburg
Regie: Ulrich Kaiser

1996

Oktober '92, Kurzfilm
Regie: Kai Kinnert

1995

Das Haus auf dem Hügel, Serie, Aspekt Telefilm Full House, Kurzfilm
Regie: Kai Kinnert

1992

Der Goldene Schnitt, NDR
Regie: B. Jantoss

1991

Ungelöste Geheimnisse, Studio Hamburg

Theater (Auswahl)

2014 - 2017

Thalia Theater Hamburg
"Die rote Zora", Rolle: Ivekovic/Radic; Regie: Thomas Birkmeir
"Die Sehnsucht der Veronika Voss", Regie: Bastian Kraft
"Die Wilde 13. Vom Sitzen auf ansgestammten Plätzen", Regie: Jan Gehler
"Der zerbrochene Krug", Regie: Bastian Kraft, Rolle: Veit Tümpel
"Geisterritter", Regie: Christina Rast, Rolle: Zelda Littlejohn
"Bei den wilden Kerlen", Regie: Christina Rast, Rolle: Gary, Freund der Mutter / Alexander

2012

Ernst Deusch Theater Hamburg
"Die Nashörner" von Eugen Ionesco; Regie: W.D. Sprenger

2011

Ernst Deutsch Theater Hamburg
"Die Physiker", Regie: Wolf-Dietrich Sprenger

2011-2010

Thalia-Theater Hamburg
"Der gestiefelte Kater", Regie: Wolf-Dietrich Sprenger

2010

Ernst Deutsch Theater
"Der Hauptmann von Köpenick", Regie: Wolf-Dietrich Sprenger

2009-2010

Staatsschauspiel Dresden
Frühlings-Erwachen, Regie: Nuran Calis

2009

Staatstheater Hannover
Triumph der Illusionen, Regie: Julia Hölscher
Oedipus, Regie: Wilfried Minks

2008/2009

Staatstheater Hannover
Tintentod, Regie: Heidelinde Leutgöb

2007

Staatstheater Hannover
Glaube, Liebe, Hoffnung, Regie: Meret Matter
Creeps, Regie: Sabine Boss
Fucking Amal, Regie: Tanja Krone

2004

Stadttheater Göttingen
Engel, Regie: Henner Kallmeyer

2003

Winterhuder Fährhaus
Die Hose, Regie: Yves Jansen

2001/2002

Ernst Deutsch Theater
Andorra, Regie: Valerie Grischko

1998

Ernst Deutsch Theater
Hedda Gabler, Regie: Yves Jansen

1997

Theater im Zimmer
Macbeth, Regie: Wolfgang Krassnitzer

1996

Kampnagel Hamburg
Ein Sommernachtstraum, Regie: Barbara Neureiter

1995

Kampnagel, Hamburg
Mariedel, Regie: Barbara Neureiter

1993/1994

Landesbühne Esslingen
Rose Bernd, Regie Fritz Groß

1992

Landestheater Parchim
Klassenfeind, Regie: Thomas Bischoff

1990

Theater tri-bühne, Stuttgart
Brechts Sezuan, Regie: Gabor Zsambeki