• Jahrgang1975
  • GeburtsortGävle Schweden
  • Nationalitâtdeutsch
  • Größe162
  • Haarfarbeblond
  • Augenfarbeblau
  • Staturschlank/sportlich
  • WohnortHamburg
  • Webseitewww.karlstroem.de

Special Skills

  • FremdsprachenEnglisch (fliessend), französisch (gut)
  • MutterspracheDeutsch, schwedisch
  • DialekteBadisch
  • SportartenReiten, Yoga
  • FührerscheinKlasse B

Aktuelles

Lisa Karlström

Sendehinweis:
Am 28.10. um 20.15 Uhr auf ZDF neo eine Folge von „… weiterlesen

Vita

Geboren in Gävle (Schweden), absolvierte Lisa Karlström eine Tanzausbildung in Karlsruhe und beschäftigte sich während eines einjährigen Aufenthalts in Los Angeles mit Method Acting, bevor sie von 1995 bis 1999 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt/Main Schauspiel studierte. Von 2001 bis 2004 war sie am Oldenburgischen Staatstheater engagiert. Zwischen 2005 und 2011 spielte sie in zahlreichen Produktionen des Schlosstheaters Moers, unter anderem die Titelrolle in YVONNE, DIE BURGUNDERPRINZESSIN von Witold Gombrowicz und als Cordelia in KÖNIG LEAR. Daneben ist sie regelmäßig in Fernsehproduktionen zu sehen.
Von 2014 bis 2018 war Lisa Karlström festes Ensemblemitglied am Schleswig-Holsteinischen Landestheater.

Auszeichnungen

2014

Bester Fernsehfilm beim Banff World Media Festival in Kanada "Die Holzbaronin"

2002

Nominierung in "Theater heute" zur "Schauspielerin des Jahres"

Film - TV (Auswahl)

2018

Großstadtrevier, ARD/NDR, Episodenhauptrolle
Regie: Tom Zenker; Besetzung: Marion Haack

2018

Ostwind 4 - Aris Ankunft ( Kinoproduktion, Samfilm)
Regie: Theresa von Eltz; Besetzung: Stefanie Pohlmann

2018

Morden im Norden - Falsche Dosis, ARD
Regie: Holger Schmidt; Besetzung: Dreamteam Stephen Sikder

2017

Kreuzfahrt ins Glück, Reihe, ZDF
Regie: Stefan Bühling; Besetzung: Marc Schötteldreier

2016

Wenn es am schönsten ist, ZDF
Regie: Johannes Fabrick; Besetzung: Nina Haun

2016

Tatort - Borowski und der brennende Mann, ARD
Regie: Lars Kraume; Besetzung: Heta Mantscheff

2015

Der Kommissar und das Meer, Reihe, Hauptrolle, ZDF
Regie: Thomas Roth; Besetzung: Rebecca Gerling

2015

Die Holzbaronin, ZDF
Regie: Marcus O. Rosenmüller;
Besetzung: Bo Rosenmüller

2015

Polizeiruf 110, ARD
Regie: Hendrik Handloegten; Besetzung: Nina Haun

2014

Inga Lindström - Zwei Ärzte und die Liebe, ZDF
Regie: Peter Weissflog; Besetzung: Elke Vogt

2014

Plötzlich Papa - Einspruch abgelehnt, Episodenhauptrolle, Sat1
Regie. Sophie Allet-Coche; Besetzung: Tina Böckenhauer

2013

Polizeiruf 110, ARD
Regie: Alain Gsponer; Besetzung: Nina Haun

2013

Intermezzo Tacito, Hauptrolle
Regie: Daniel Rossberg

2012

Der Kommissar und das Meer, ZDF
Regie: Anno Saul; Besetzung: Rebecca Gerling

2012

Im Tal der wilden Rosen, ZDF
Regie: Oliver Dommenget

Theater (Auswahl)

2018 - 2014

Festes Ensemblemitglied am Schleswig-Holsteinisches Landestheater
"Bürger Schippel", Regie: Sascha Bunge, Rolle: Jenny
"Drei Schwestern", Regie: Wolfram Apprich, Rolle: Mascha
"Don Carlos", Regie: Wolfram Apprich Rolle: Herzog von Alba
"Das Käthchen von Heilbronn", Regie: Antje Thoms, Rolle: Kunigunde von Thurneck
"Hexenjagd", Regie: Nora Bussenius, Rolle: Elizabeth Proctor
"Melodien für Milliarden", Regie: Jasper Brandis, Rolle: Anke
"Ende gut, alles gut", Regie: Wolfram Apprich, Rolle: Helena
"Eine Familie", Regie: Wolfram Apprich, Rolle: Ivy
"Othello", Regie: Thomas Oliver Niehaus, Rolle: Ludovico
"Nosferatu", Regie: Wolfram Apprich, Rolle: Untote
"Maria Stuart", Regie: Marie Bues, Rolle: Elisabeth
"Viel Lärm um nichts", Regie: Reinhard Göber, Rolle: Beatrice
"Schulden - von Macht, Moral, Wahn und Witz", Regie: Kathrin Mayr, Ensemble-Projekt
"Heiße Zeiten", Regie: Eva Hosemann, Rolle: Die Junge
"Die Familie Schroffenstein", Regie: Wolfram Apprich, Rollen: Eustache, Gertrude
"Kleiner Mann, was nun?", Regie: Ingo Putz, Rolle: Marie u.a.
"Außer Kontrolle", Regie: Markus Röhling Rolle: Gladys Foster

2009-2011

Schlosstheater Moers/Theater Oberhausen
"König Lear", Regie: Ulrich Greb, Rollen: Cordelia, Der Narr

2008

Dhaka, Bangladesch
"Mukti"
Inszenierung eines Stückes über Frauenrechte,
im Auftrag des Goethe-Institutes und NETZ

2006

Schlossparktheater Moers
"Yvonne, die Burgunder-Prinzessin", Regie: Birgit Oswald, Rolle: Yvonne

2006

Schlosspartheater Berlin
"Nachtmusik", Regie: Andreas Gergen, Rolle: Magdalena

2005

Schloßtheater Moers
"Wieviel Heimat", Regie: Birgit Oswald, Rolle: Wirtschaftspionin

2004 - 2001

Oldenburgisches Staatstheater
"Ein Sportstück", Regie: Martin Stiefermann, Rolle: Die Frau
"Das Maß der Dinge", Regie: Murat Yeginer, Rolle: Evelyn
"Die Glasmenagerie", Regie: Daniel Ris, Rolle: Laura Wingfield
"Cash", Regie: Murat Yeginer, Rolle: Sally Chessington
"The Dream Train" Regie: Mark Spitzauer, Rolle: Julie
"Lenchens Geheimnis" Regie: Matthias Grön,Rolle: Lenchen
"Antigone", Regie: Laurent Chétouane Rolle: Antigone
"Shockheaded Peter", Regie: Nico Rabenald, Rolle: Paulinchen
"Yvonne, die Burgunderprinzessin" Regie: Mascha Pörzgen, Rolle: Yvonne
"Kabale und Liebe", Regie: Laurent
Chétouane, Rolle: Luis
"Tortuga", Regie: Thomas Bammer, Rolle: Mary-Anne O´Malley

1997

Staatstheater Wiesbaden
"Herr Paul", Regie: Wolf Sesemann, Rolle: Anita

1996

Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci
"Medea", Regie: Jürgen Tamchina, Rolle: Kreusa