• Jahrgang1986
  • Nationalitâtdeutsch
  • Größe1,85
  • Haarfarbebraun
  • Augenfarbegrau-grün
  • Staturathletisch-sportlich
  • WohnortBerlin
  • WohnmöglichkeitenWien, Köln, München, Stuttgart, Berlin

Special Skills

  • SprachenEnglisch (gut), Russisch (Grundkenntnisse)
  • DialekteBerlinerisch, Mecklenburgisch (Heimatdialekt), Norddeutsch, Sächsisch
  • StimmlageBariton
  • InstrumenteAkkordeon, E-Bass, Gitarre
  • TanzJazz
  • SportAkrobatik, Boxen, Fechten, Kampfsport, Schwertkampf
  • FührerscheinB - PKW

Aktuelles

Benjamin Berger

Dreharbeiten 2018:
Im Nov. und Dez. dreht Benjamin Berger „Die Nachtschwestern“, für RTL
und
„Singles‘ Diaries“, eine Serie über Großstadtsingles, für ProSiebenSat.1
– Benjamin Berger freut sich auf die Dreharbeiten!weiterlesen

Vita

Benjamin Berger, geboren 1986 in Schwedt an der Oder, studierte Schauspiel in Leipzig. Während der Ausbildung war er Mitglied im Ensemble des Schauspielstudios des Neuen Theaters Halle, wo er u. a. in der Uraufführung des Bestsellers FEUCHTGEBIETE von Charlotte Roche die männliche Hauptrolle spielte. 2009 bis 2011 folgte ein Engagement am Deutschen Theater Göttingen, wo er u. a. Werther in DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER spielte. 2011/2012 wechselte Berger ans Staatstheater Karlsruhe und spielte dort u. a. Hauptrollen in ORPHEUS STEIGT HERAB von Tennessee Williams und JAKOB DER LÜGNER nach dem Roman von Jurek Becker. Arbeiten verbinden ihn u. a. mit den Regisseuren und Regisseurinnen Pedro Martins Beja, Alice Buddeberg, Martin Nimz, Mirja Biel, Thomas Bischoff, Sebastian Schug und Christina Friedrich.

Seit der Spielzeit 2013/14 ist Benjamin Berger festes Ensemblemitglied am Theater Bonn, wo er unter anderem die Titelrollen in LEONCE UND LENA (Regie: Biel / Zboralski), ANATOL (Regie: Sebastian Schug) und WERTHER (Regie: Mirja Biel) sowie den Michael in DAS FEST (Regie: Martin Nimz) spielte. Für seine Rollen in der Spielzeit 2014/15 wurde er von Sascha Westphal (nachtkritik.de, K.West) als bester Nachwuchsschauspieler nominiert. Außerdem ist er als Konstantin in Thomas Melles Uraufführung BILDER VON UNS (Regie: Alice Buddeberg), das zu den Mühlheimer Theatertagen "Stücke" 2016 eingeladen wurde, als Tybalt in ROMEO UND JULIA (Regie: Laura Linnenbaum) und Serge in "KUNST" (Regie: Jens Groß) zu sehen.

Ausbildung

2005 -. 2009

Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy"

Auszeichnungen

2015

Nominiert zum Nachwuchsschauspieler des Jahres in NRW

Film - TV

2018

Die Nachtschwestern, RTL
Regie: Chris Heininger

2018

Singles' Diaries, Pro7Sat1
Regie: Sascha El Waraki

2018

"Serial Nurse", Kurzfilm HMTH
Regie: Ranja Schmakeit

2018

F. 39 , Diplomkurzfilm, KHM
Regie: Daniel Ohrem

2017

Finding Soul, Kurzspielfilm
Regie: Lino Seyfried

2009

Genie! Freiheit! Leidenschaft!, 3sat
Regie: Dag Freyer

2006

Bunte Bonbons, KIKA
Regie: Hajo Gies

Theater

2018

Gastengagement am Theater Bonn
"Die schmutzigen Hände", Rolle: Louis/Karsky; Regie: Marco Stormann

2013 - 2017

Festengagement am Theater Bonn
"Der Zorn der Wälder", Rolle: Hawkins; Regie: Marco Stormann
"Romeo und Julia", Rolle: Tybalt; Regie: Laura Linnenbaum
"Kunst", Rolle: Serge; Regie: Jens Groß
"Bilder von uns", Rolle: Konstantin; Regie: Alice Buddeberg
"Das Fest", Rolle: Michael; Regie: Martin Nimz
"Die Nibelungen", Rolle: Giselher; Regie: Thorleifur Arnasson
"Werther X, Titelrolle; Regie: Mirja Biel
"Waffenschweine", Rolle: Friedrich; Regie: Volker Lösch
"Karl und Rosa", Rolle: Hans; Regie: Alice Buddeberg
"Leonce und Lena", Rolle: Leonce; Regie: Mirja Biel
"Anatol", Titelrolle; Regie: Sebastian Schug

2011 - 2013

Festengagement Badisches Staatstheater Karlsruhe

2008 - 2010

Festengagement Deutsches Theater Göttingen

2007 - 2009

Neues Theater Halle